Home

Newsroom

Maschinen- und Anlagenbau

Für Journalisten und die Online-Community

Faller
Den Diagnostik-Markt im Blick: Die August Faller GmbH & Co. KG bietet anforderungsgerechte Packmittel für Diagnostika-Hersteller. (Bild: August Faller GmbH & Co. KG)
Den Diagnostik-Markt im Blick: Die August Faller GmbH & Co. KG bietet anforderungsgerechte Packmittel für Diagnostika-Hersteller. (Bild: August Faller GmbH & Co. KG)

Mehr Information für personalisierte Medizin und Diagnostik

Komplette Verpackungslösungen von Faller für diagnostische Produkte

Die August Faller GmbH & Co. KG bietet Herstellern von Diagnostika ein neues, speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Leistungspaket mit maßgeschneiderten Etiketten- und Faltschachtellösungen. Der Spezialist für Pharmaverpackungen erleichtert mit Etiketten die übersichtliche Personalisierung von Probenbehältern und unterstützt bei der erforderlichen Kennzeichnung. Sonderkonstruktionen von Faltschachteln sorgen darüber hinaus für den sicheren Schutz der Produkte.

Die personalisierte Medizin und die therapiebegleitende Diagnostik gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die kontinuierliche Weiterentwicklung in diesem Bereich ermöglicht individuellere Diagnosen und Therapien für Patienten. Ein Beispiel dafür ist die DNA-Sequenzierung, die vor wenigen Jahren noch zeitaufwändig und teuer war und heute innerhalb von Tagen für wenig Geld möglich ist.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung hat die August Faller GmbH & Co KG ihr vielfältiges Leistungs- und Produktportfolio für die Sparte In-vitro-Diagnostik neu ausgerichtet. Die für die Probeentnahmen notwendigen Behältnisse zum Beispiel für Gewebe, Speichel oder Blut müssen aufgrund regulatorischer Anforderungen und zur Personalisierung umfassend gekennzeichnet sein. Fallers innovative Etiketten ermöglichen es, wichtige Informationen auf engstem Raum übersichtlich abzubilden. Das Angebot für Hersteller von Diagnostika, wie etwa Glas- und Plastikflaschen oder Vials, beinhaltet beispielsweise mehrseitige Etiketten, die zusätzlichen Platz für wichtige Informationen bieten. Etiketten von Probenbehältern müssen zudem unterschiedlichen Laborbedingungen, wie Kälte, Hitze oder Feuchtigkeit standhalten. Den Schutz und die Lesbarkeit der Etiketten gewährleistet der Einsatz von speziellen, auf die Anforderungen abgestimmten Materialien. Faller übernimmt auf Wunsch auch die Druckberatung sowie das Bedrucken der Etiketten. „Mit unserem umfassenden Produkt- und Leistungsangebot und unserer langjährigen Expertise im Pharmamarkt möchten wir Diagnostika-Hersteller dabei unterstützen, die Komplexität ihrer Verpackungsprozesse zu reduzieren“, erklärt Tanja Feldmüller, Head of Marketing & Innovation bei Faller.

Beim Verpacken von Diagnostika werden häufig Sonderkonstruktionen von Faltschachteln eingesetzt, die Faller für den jeweiligen Zweck kundenspezifisch entwickelt und für eine starke Wirkung am Point of Sale visuell ansprechend gestaltet.

Das Unternehmen entwickelt auch kombinierte Lösungen von individuellen Etiketten und Faltschachteln für die passend zu jeder Anforderung für das Verpacken von Diagnostika. Kunden profitieren dabei von der jahrzehntelangen Expertise des Packmittel-Herstellers bei Etiketten- und Faltschachtellösungen für die Pharma-Industrie.

Weitere Informationen unter: www.august-faller.com