Home

Newsroom

Bauen, Architektur, Wohnen, Design

Für Journalisten und die Online-Community

ASSA ABLOY
Die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach setzt bei ihrer neuen Schließanlage auf die elektronische Schließlösung CLIQ® Go von ASSA ABLOY (Fotos: ASSA ABLOY Austria GmbH).
Die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach setzt bei ihrer neuen Schließanlage auf die elektronische Schließlösung CLIQ® Go von ASSA ABLOY (Fotos: ASSA ABLOY Austria GmbH).

Mehr Sicherheit durch elektronisches Schließsystem

Die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach setzt bei ihrer neuen Schließanlage auf eine elektronische Lösung von ASSA ABLOY. Verwaltungsaufwand und Sicherheitsrisiken durch verlorene Schlüssel haben sich damit deutlich reduziert.

Bereits seit 140 Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr im österreichischen Mistelbach aktiv. Zur Zeit sorgen 50 Ehrenamtliche für die Sicherheit der Menschen rund um den Ort. Zu ihren Aufgaben gehört nicht nur die Brandbekämpfung, sondern auch technische Hilfsleistungen wie Rettungseinsätze und die Bergung von Fahrzeugen. Überörtlich unterstützen die Kameraden außerdem im Katastrophenhilfsdienst, zum Beispiel bei Großbränden und Unwettern.

Schlüsselverlust ohne Risiko

Das anspruchsvolle Amt fordert volle Energie und Konzentration. Umso wichtiger ist eine griffbereite Ausrüstung, die im Feuerwehrhaus gut geschützt auf den nächsten Einsatz wartet. Doch um das zu gewährleisten, muss der Zutritt zum Gebäude klar geregelt sein. Eines der größten Risiken hierbei sind verlorene Schlüssel. Michael Holzschuh, stellvertretender Kommandant, erklärt: „Beim Einsatz zählt jede Sekunde. Da kann schon einmal etwas verloren gehen. Doch bei einem Schlüssel ist das besonders ärgerlich. In so einem Fall hatten wir früher große Probleme.“

Um das zukünftig zu verhindern, haben sich die Mistelbacher für die elektronische Schließlösung CLIQ® Go der Marke IKON von ASSA ABLOY entschieden. Ein Vorteil des Systems: Ein verlorener elektronischer Schlüssel kann unmittelbar gesperrt werden und ist dann für Unbefugte unbrauchbar. Das reduziert nicht nur das Sicherheitsrisiko eines Einbruchs, sondern spart auch erhebliche Kosten. Denn es müssen keine Zylinder oder Schlüssel getauscht werden, um die vorherige Sicherheitsstufe wieder herzustellen. Stattdessen wird einfach ein einziger elektronischer Schlüssel neu programmiert.

Einfache Montage und Verwaltung

Alexander Kopp, Inhaber der Schlosserei und Sicherheitstechnik Kopp in Parndorf, hat das neue System mit 15 Zylindern und 50 Schlüsseln in Mistelbach installiert: „Der große Vorteil der CLIQ® Go-Schließanlage ist die einfache Schlüsselverwaltung. Mit nur einem Schlüssel lassen sich alle Zylinder der Anlage bedienen.“ Das heißt, jeder Kamerad benötigt nur einen einzigen Schlüssel für sämtliche Räume oder Schränke, zu denen er Zutritt hat. „Die Programmierung ist kinderleicht: Der Zugang kann für jeden Schlüssel individuell festgelegt werden“, erklärt Kopp.

Das Prinzip von CLIQ® erleichtert die Umrüstung erheblich, da die Stromversorgung nicht über den Zylinder, sondern über austauschbare Batterien im Schlüssel erfolgt. Für die Installation muss also kein einziges Kabel verlegt werden. Besonders zweckmäßig sind auch die zahlreichen Zylindertypen, mit denen sich nahezu alle Türen, aber auch Schränke oder Spinde ausstatten lassen. Selbst die im Rolltor integrierte Tür, die einen sehr kurzen Zylinder benötigt, konnte in die Mistelbacher Anlage integriert werden.

Weniger Risiko, weniger Zeitaufwand, überschaubare Kosten – die Feuerwehr Mistelbach ist mit der neuen Schließlösung sehr zufrieden. Denn letztendlich zählt für Michael Holzschuh und seine Kameraden die Sicherheit: „Zutritt für jeden, das können wir uns einfach nicht leisten.“

Mehr Informationen auch unter: www.assaabloy.at

Weitere Neuigkeiten zu ASSA ABLOY finden Sie regelmäßig auch hier in unserem Newsroom.