Griff nach den Sternen: Neukunde Unistellar (PR und Marketing)

Unser Münchner Team, das unter R/DREI INTERNATIONAL firmiert, hat mit Unistellar eines der spannendsten Start-Ups Europas als Neukunden gewinnen können. Der Etat umfasst die Disziplinen PR, Influencer Relations und digitales Marketing. Für das französisch-amerikanische Unternehmen war es wichtig, einen Partner zu finden, der das gesamte Spektrum an Kommunikationsberatung und Umsetzung abdeckt.

Unistellar wählt die Ruess Group als neue PR- und Marketing-Agentur

Unistellar wurde 2015 von vier französischen Wissenschaftlern gegründet und startete 2017 eine der erfolgreichsten Crowdfunding-Kampagnen in Europa.

Die Kickstarter-Kampagne war die größte Tech-Crowdfunding-Kampagne in Frankreich und zweitgrößte in Europa. Neben privaten Anlegern zählten Business Angels aus Frankreich, der Schweiz und den USA sowie Investoren wie Thibaud Elziere, Gründer von Fotolia, zu den Geldgebern. Mit Brighteye Ventures beteiligte sich 2020 Europas führender EdTech-fokussierter Venture-Capital-Fonds an der letzten Investitionsrunde. Dem Unternehmen gelang es, nach nur neun Monaten der Produktvermarktung profitabel zu sein.

Wir sind sehr stolz, dass wir den Pitch gegen einige namhafte Agenturen gewonnen haben. Unistellar lädt mit seinen Produkten und seiner Gründergeschichte geradezu zum Storytelling ein

Rafael Rahn, geschäftsführender Gesellschafter der R/Drei International GmbH.

R/DREI INTERNATIONAL – das ausgelagerte Marketing-Team von Unistellar in Deutschland

Mit dem Gewinn des PR- und Marketing-Etats baut die RUESS GROUP ihre Kompetenz als Consumer-Agentur weiter aus. Für das Start-up arbeitet das Team rund um Rafael Rahn quasi als ausgelagerte Marketing-Abteilung für Deutschland. Im Laufe der Zusammenarbeit stehen neue Produkteinführungen sowie digitales Storytelling auf der Agenda.

Unistellar entwickelt und produziert leistungsstarke Teleskope, die es Astronomie-Neulingen und Profis gleichermaßen ermöglichen, den Kosmos auch bei schlechten Lichtbedingungen und mit geringen Vorkenntnissen zu erforschen und zu erleben. Die Teleskope lassen sich über das Smartphone steuern und sind selbst für Einsteiger einfach zu bedienen. Eine bei vergleichbaren Teleskopen aufwändige Ausrichtung auf den Polarstern entfällt - das macht das Gerät in wenigen Minuten von selbst. So entstehen Aufnahmen vom Universum und von Himmelskörpern, die an Fotos erinnern, die mit stationären Weltraumteleskopen aufgenommen wurden.

Das Kernprodukt von Unistellar ist eVscope, ein leistungsstarkes, einfach zu bedienendes digitales Teleskop für ambitionierte Hobbyastronomen.

Das eVscope ist ein 4,5"-Newton-Teleskop mit einem 112mm Spiegeldurchmesser und einer Brennweite von 450mm. Das Teleskop funktioniert vollautomatisch und ist selbst für Einsteiger einfach zu bedienen. So erfolgt die Ausrichtung des Teleskops vollautomatisch. Eine aufwändige Ausrichtung auf die Polarsterne entfällt - das macht das Gerät in wenigen Minuten ganz von selbst.

Die Steuerung des Teleskops erfolgt drahtlos über eine Smartphone-App. Zudem werden die Bilder direkt auf das Smartphone übertragen, so dass ein aufwändiges Abfotografieren entfällt. Das Unistellar eVscope ist so klein, dass es in einem Rucksack getragen werden kann.

Menn schaut mit Teleskop in den Himmel
Weitere Magazinartikel

Was ist DXP (Digital Experience Platform) und warum verwenden wir sie?

08.01.2023. / 8 min read

DXP ist eine Softwarelösung, deren Aufgabe es ist, das Nutzererlebnis über alle von uns genutzten digitalen Quellen hinweg zu verwalten, zu optimieren und bereitzustellen. Die Plattform für digitale Erlebnisse ist als zentrale Plattform konzipiert, die eine breite Palette unterschiedlicher Berührungspunkte verwalten kann. Wir können es als eine strategische Investition darstellen, die den Unternehmen hilft, ihr Geschäft zu verbessern, mit dem rasanten Wachstum des digitalen Marktes Schritt zu halten UND die Nutzer mit der personalisierten Erfahrung, die sie erhalten, glücklich zu machen.

Weiterlesen

FACHPACK 2022

17.10.2022. / 2 min read

Die FACHPACK in Nürnberg mit 32.000 Besuchern ist zu Ende. Lesen Sie hier, welches Fazit unsere Geschäftsleitung nach erfolgreichen Tagen vor Ort im Einsatz für unsere Kunden und gleichzeitig auf der Suche nach neuen Trends zieht.

Weiterlesen
Weitere Magazinartikel