B2B Full Service Agentur - alles aus einer Hand

Weltweit einheitlich und über alle Kommunikations­kanäle hinweg stringent kommunizieren, dafür steht die Ruess Group unter dem Label der integrierten Marketing­kommunikation seit über 15 Jahren. Unsere Experten­teams aus den verschiedenen Disziplinen und Branchen lösen gemeinsam Ihre Heraus­forderungen und gestalten eine erfolgreiche Customer Journey für Ihre Kunden.

Eine Full Service Agentur macht Kommuni­kation effizienter

Je kosten­bewusster ein Unternehmen ist, desto früher wird es sich die Frage stellen, ob es sein Marketing-Potenzial voll ausschöpft. Das ist gar nicht so einfach, denn in der Regel ist es stark fragmentiert: In Media, online wie offline, in Content-Marketing und PR oder in die eigene Website, Such­maschinen­optimierung, E-Commerce oder CRM.

Das ist genau der Grund, warum viele erfolgreiche Unternehmen auf eine Full Service Agentur setzen. Denn sie kümmert sich um alle Bereiche des Marketings und sorgt dafür, dass die Marken-Strategie in allen Bereichen der Kommunikation stringent umgesetzt wird – und nicht zuletzt dafür, dass sich das Unter­nehmen entspannt zurücklehnen kann.

Denn eine Full Service Agentur ist so etwas wie eine ausge­gliederte Marketing-Abteilung, die die Zügel für alle Marketing-Aktivitäten in der Hand hält. Was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt: In erster Linie, dass die Kommunikation mit unter­schiedlichen Dienstleistern entfällt.

Bei einer Full Service Agentur gibt es in der Regel einen Ansprech­partner, der das Projekt leitet und dann agentur­intern mit dem Team und seinen Spezialisten für die verschiedensten Bereiche kommuniziert. Es ist dieser Alles-aus-einer-Hand-Gedanke, der dann auch für eine einheitliche Kommunikation des Unternehmens sorgt.

So wird die Kommunikation stringent und Synergien zwischen den einzelnen Disziplinen sorgen für eine besondere Effizienz. Erfahrungs­gemäß kann eine Full Service Agentur das Kommunikations­budget um bis zu 25 Prozent effektiver und ziel­gerichteter einsetzen. Wir von der Ruess Group tun das seit über 15 Jahren.

Das Leistungs­spektrum: alle Facetten des Marketings

Full Service bedeutet in der Regel wirklich Full Service. Mit einer Full Service Agentur, die das ganze Spektrum der Kommunikations­leistungen abdeckt und ihre Kunden dauerhaft betreut. Mit Beratungs-, Gestaltungs-, Planungs- und Umsetzungs­dienst­leistungen. Online wie offline, analog wie digital.

Denn neben der klassischen Image- oder Produkt-Werbung in Zeitungen, auf Plakaten oder im Fernsehen kümmert sich eine Full Service Agentur  auch um das Online-Marketing, Such­maschinen­optimierung, Social-Media, E-Mail-Marketing, den Webshop, die Corporate Identity, das Corporate Design, Public Relations oder die Direkt-Werbung.

Kurz, das Leistungs­spektrum ist sehr breit. Denn hier arbeiten Experten aller Fach­richtungen am gleichen Projekt wie Berater, Texter, Grafik-Designer, Fachredakteure, PR-Spezialisten, Fotografen, Web-Entwickler, Such­maschinen­optimierer oder Social-Media-Spezialisten. Klarer Vorteil: Kurze Wege, die Zeit und Honorare sparen.

Kreativität gefragt: Marken­aufbau über eine Viel­zahl von Kanälen

Die Kreativ-Abteilung einer Full Service Agentur bietet eine große Band­breite von Services an, die für die Marken-Bildung benötigt werden. Sie macht also Marketing oder anders gesagt: Sie wendet alle Methoden an, um eine Marke, ein Produkt oder ein Unternehmen größer, bekannter und erfolgreicher zu machen.

Möchte ein Unter­nehmen heutzutage auf dem Markt präsent sein, muss es weitaus mehr Aufgaben in die Hand nehmen als früher. Denn die Möglich­keiten und Kanäle zum Markenaufbau sind auf ein Höchst­maß gewachsen und stellen neue Herausforderungen.

Denn neben TV-Kampagnen, Anzeigen oder Plakaten stehen Webseiten, Content-Marketing, Social Media Marketing, Native Advertising, Viral Marketing oder Influencer Marketing auf dem Programm. Nur, wer hier mit der Zeit geht, hat heute die Chance, auf dem Markt zu bestehen.

Doch trotz der vergrößerten Komplexität in der Ansprache der Ziel­gruppen ist eines gleich geblieben: Erst, wenn der Verbraucher vertraut, wird er kaufen. Dieses Vertrauen muss durch einen konse­quenten Marken­aufbau geschaffen werden. Eine gute Agentur weiß, was der Kunde und dessen Ziel­gruppe wollen.

Kreativ sein kostet Zeit. Kreativ sein braucht Erfahrung. Kreativ sein braucht Inspiration. Bis der richtige Werbe­slogan entwickelt ist können einige Tage oder Wochen ins Land gehen. Insofern entlastet eine Kreativ-Agentur ihren Auftrag­geber ungemein, denn er kann sich während dieser Zeit ganz auf seine Aufgaben konzentrieren.

Ein guter Grund, warum Unternehmen die Dienst­leistungen einer Full Service Agentur immer häufiger in Anspruch nehmen. Ein weiterer: Die Anforderungen der verschiedenen Marketing-Methoden, Kanäle und Technologien erfordern ein tiefgreifendes Fachwissen, welches in Unternehmen normalerweise nicht vorhanden ist.

Zur Werbeagentur

Kreative branchen­spezifische Kampagne für Verpackungs­maschinen­hersteller Schubert

Die Kommuni­kation richtig in den Medien platz­ieren

In erster Linie hilft die Media­abteilung bei der Platzierung der Kommunikation. Während die Kreativ-Division Spots, Banner, Anzeigen und Plakate gestaltet, ist die Media für die Platzierung in TV-Werbe­blöcken, Zeitschriften, im Radio, auf Webseiten, in den Sozialen Medien, Plakaten oder Smart­phones zuständig.  

Zu den Aufgaben der Media­abteilung einer Full Service Agentur gehört die Unter­suchung von Ziel­gruppen sowie die Analyse derer Medien­nutzung. Darüber hinaus berät sie bei der Auswahl der geeigneten Medien, verhandelt die Preise und spielt die Werbung letztendlich in den ausgewählten Kanälen aus.

Durch die Digitalisierung und die neuen Arten der Medien­nutzung sind diese Aufgaben sehr viel komplexer geworden. Denn neben den klassischen Medien wie TV, Radio, Plakaten und Zeitschriften, nehmen heute Daten, Bannerwerbung, Such­maschinen­werbung, Apps, Mobile etc. einen immer größer werdenden Stellen­wert ein.

Social Media ist in den letzten Jahren ein wichtiger Bestandteil und Dreh- und Angelpunkt geworden. Nahezu jedes Unternehmen, Produkt oder Dienst­leistung kann heute gezielt auf Facebook, Instagram, LinkedIn und auch auf anderen unbekannteren Platt­formen beworben werden.

Der Begriff „Media“ steht hierbei für die Veröffentlichungs­medien, auf denen die Werbung letztendlich erscheint. Ein wichtiger Faktor ist hierbei die Planung von Crossmedia. Also Kampagnen, die nicht nur auf einer Plattform wie Print erscheinen, sondern auch in anderen Kontexten wie etwa in den sozialen Medien.

Hierbei ist es zuvor wichtig, eine eingehende Ziel­gruppen­analyse zu erstellen. Jedes Unternehmen hat andere Zielgruppen und eine Mediaagentur sollte diese bei der Planung von Werbe­auftritten berücksichtigen. Handelt es sich beispiels­weise hauptsächlich um ältere Nutzer, so ist die Werbung in sozialen Medien eher zweit­rangig.

Zwar ist eine möglichst große Reichweite wichtig für den Wieder­erkennungs­wert und um neue Ziel­gruppen zu erschließen, jedoch sollte das zur Verfügung stehende Werbe­budget dabei nicht überschritten werden.

Zur Media-Agentur

Platzierung eines Motivs der Schubert-Kampagne z.B. auf Fach­portalen oder in Newslettern

Experten-Content is King

Ein erfolg­reicher Auftritt in den digitalen Medien setzt ein entsprechendes Content-Marketing voraus. Denn nur wenn der Content den User erreicht und vor allem zufriedenstellt, sind die Maßnahmen von Erfolg gekrönt. Da ist eine Agentur mit viel Content-Know-how Gold wert.

Denn hier produzieren speziell zusammen­gesetzte Teams auf höchstem B2B-Niveau, also aus­ge­wiesene Experten ihres Fachs und Bereichs, hochwertigen Content für Websites, Blogs und Social Media. Auf Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter oder mit äußerst starkem B2B-Business-Bezug: LinkedIn.

Das sind zum Beispiel Artikel, die zum Weiter­lesen animieren und letztendlich über Links zum beworbenen Unternehmen führen. So wird mit nachhaltiger Content-Erstellung, die alle Bedürfnisse des Users befriedigt, eine lang­fristige Reputation und Bindung aufgebaut.

Dabei muss der Content auf die verschiedensten Ansprüche eingehen. Deshalb ist es ungemein wichtig, dass die Content-Abteilung einer Agentur das tiefgehende Know-how von Experten aus den unter­schiedlichsten Bereichen bündelt und es im Interesse ihres Auftraggebers einsetzt.

Deshalb werden für die Erstellung nur ausgewiesene Fach­redakteure und professionelle Texter beschäftigt. Genauso wichtig ist aber auch die Präsentation der Inhalte, weshalb hier auch auf das umfang­reiche Fachwissen von Designern, Programmierern und Format-Entwicklern zurück­ge­griffen werden kann.

Zur Content-Marketing Agentur

LinkedIn Marketing für Verpackungsmaschinenhersteller Schubert

LinkedIn-Kampagne für Verpackungs­maschinen­hersteller Schubert am Beispiel einer Fallstudie

Presse­mitteilung & Co – gute PR ist nach wie vor essentiell

„Public Relations ist die Kunst, durch das gesprochene oder gedruckte Wort, durch Handlungen oder durch sichtbare Symbole für die eigene Firma, deren Produkt oder Dienst­leistung eine günstige öffentliche Meinung zu schaffen“, sagte einmal der PR-Experte Carl Hundhausen. 

Die Aufgabe einer PR-Agentur ist es also, die Inhalte eines Unter­nehmens erfolgreich zu kommunizieren und zwischen Kunde und Öffentlichkeit zu vermitteln. Die Vermittlung kann über verschiedene Kanäle erfolgen. Die Bespielung dieser Kanäle mit relevanten Informationen ist daher die Grund­aufgabe.

Dafür entwirft eine PR-Agentur eine Strategie: Was ist das Ziel? Wer ist die Zielgruppe? Und: Wie kann ich sie erreichen? Mit welchen Maßnahmen? Über welche Kanäle? Analog oder digital? Klassisch oder Social Media? Messe-Auftritte oder Events? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Beginnen wir mit der klassischen Presse­mitteilung, die auch heute noch eine der häufigsten und günstigsten Maßnahmen ist. Hier geht es um Recherche, Texten, Versand, Monitoring und Controlling. Je nach Zielgruppe in Allgemein­medien, Fach­medien oder Special Interest Medien.

Parallel dazu werden Online-Maßnahmen immer wichtiger und vielleicht sogar am Wichtigsten: Konzipieren, Texten, Neuaufsetzen von Websites, SEO-Analysen, Optimierung und Managen von Social-Media-Kanälen. Auch die Zusammen­arbeit mit Influencern gehört dazu.

Nicht zu vergessen: Messen oder Events, in die auch heute noch etwa 45 Prozent des Budgets gehen. Aufgaben sind hier Veranstaltungs­konzepte, Organisation, Durchführung und Nachbereitung. Von der Konzeption des Messe­stands bis hin zur Unterstützung vor Ort. Wozu auch der Video-Dreh gehört, um das Event auf YouTube zu verlängern.

Kurz, die PR-Abteilung einer Full Service Agentur ist mehr als nur ein Redaktionsbüro zur Erstellung von Presse­mitteilungen. Ganz im Gegenteil, sie ist die Managerin eines ganzen Universums aus Content-Erstellung, Kanal-Management, Event-Planung und Messe-Auftritten.

Zur PR-Agentur

Verpackungsmaschinenhersteller Schubert in Qualitätsmedien wie das Magazin "Neue Verpackung"

Digitale Leist­ungen sind Pflicht

Unsere Welt wird immer digitaler. Digital Consulting, Digital Brand Design, Web-Design, Onlineshops, App-Entwicklung, Content-Erstellung und -Vermarktung, E-Mail-Marketing, Such­maschinen­optimierung (SEO) und Such­maschinen­werbung gehören mittler­weile zum Angebot.

Auch die digitalen Projekte werden immer komplexer und benötigen eine umfassende Technologie-Beratung, Trend-Forschung oder Prozess-Optimierung. Schließlich müssen die CRM-Software und die Controlling-Software, die Buchhaltungs-Software, das ERP-System oder das Messaging-Tool nahtlos ineinandergreifen und weltweit aufrufbar sein.

Darüber hinaus werden auch die Customer Journey und die einzelnen Touchpoints immer digitaler. Deshalb ist es wichtig, dass das Leistungs­portfolio der digitalen Abteilung in einer Full Service Agentur breit aufgestellt ist. Von der WordPress-Website über die Such­maschinen­optimierung bis hin zur Digitalisierung ganzer Vertriebs­wege.

Dafür reicht es nicht, nur gutes Webdesign, gute Technik und Programmierung anzubieten. Die digitale Abteilung muss auch über eine große Beratungs­kompetenz, ein ausgezeichnetes Branchen-Verständnis und viel Gefühl für die Heritage und Ziele des einzelnen Kunden verfügen.

Denn eine gute Website besteht nicht nur aus elegantem Design, bunten Bildern und jeder Menge HTML, sondern beinhaltet auch ein strategisches Marken-Konzept, unternehmerisches Verständnis, eine intelligente Nutzer­führung, packende Inhalte und genau die richtige Textansprache.

Schließlich ist Content King und die Nutzer sind verwöhnt: Sie erwarten optimal aufbereitete Inhalte mit hohem Informations- und Befriedigungsgehalt. Zusätzlich sinkt die durchschnittliche Auf­merksamkeits­spanne der User immer weiter und braucht so immer mehr und immer weitere kleine Endorphin-Kicks, um auf der betreffenden Seite zu bleiben.

Involvierende Bilder und Texte, kurz Content sind das eine, aber die digitale Abteilung muss noch mehr können. Völlig unemotionale Technik zum Beispiel. Dafür muss sie nicht nur einfache Programmierer, sondern im Gegen­teil hoch spezialisierte Full-Stack-Programmierer beschäftigen, die den Nutzer intelligent und involvierend führen.

Zusätzlich muss die Website technisch für Google und andere Suchmaschinen optimiert sein. Und hinsichtlich Performance, Struktur, Lesbarkeit, Metadaten, Bildbenennung und Technik die Google-Spezifikationen höchstmöglich erfüllen. Wozu auch eine responsive Programmierung für alle Endgeräte gehört.

Auch Cookies und Datenschutz im Rahmen der DSGVO gehören dazu. Ein unendlich komplexes Thema, besonders in Deutschland und in der Europäischen Union. Die penible Umsetzung dieser Richtlinien ist einer der wichtigsten Bestand­teile der digitalen Abteilung einer Agentur und vom Aufwand her nicht zu unterschätzen.

Zur Digitalagentur

Website Entwicklung B2B für Verpackungsmaschinenhersteller Schubert

Corporate Website für die komplette Schubert-Gruppe in zahlreichen Sprach­versionen

Full Service umfasst auch E-Commerce, CRM und SEO

Die E-Commerce-Abteilung kümmert sich um alles rund um den Online-Shop. Von der Pflege der Produkte, die Technologie (Shopsysteme wie WordPress, Magento, Shopify und Wix), Erstellung einer E-Mail-Marketing-Kampagne bis hin zur Bewerbung der Produkte über Google Ads oder Facebook Ads. Sie kümmert sich aber auch um die Optimierung der Customer Journey sowie aller Touchpoints, die ein potentieller Kunde mit dem Online-Shop hat. Grundlage hierfür sollte eine E-Commerce Strategie sein.

Die CRM-Abteilung einer Agentur ist mit entscheidend für den Erfolg der digitalen Trans­formation eines Unternehmens, denn sie sichert die Qualität der digitalen Interaktionen mit den Kunden. Wichtig ist, dass die Lösung passt. Sei es eine Lösung On Premise, Open Source oder SaaS Cloud. Denn in jedem Marketing-Prozess fallen große Mengen an wertvollen Kunden­daten an, die mit CRM-Systemen und Softwares wie Salesforce, Mautic, HubSpot oder Business Intelligence verwaltet und genutzt werden können. Um neben den Vertriebs­aktivitäten auch die Kunden-Beziehungen zu optimieren.

Die SEO-Abteilung ist eine der Schlüssel-Abteilungen, denn sie macht den Auftrag­geber in der digitalen Welt sichtbar. Schließlich reicht es nicht, eine Website zu haben, die eine oder andere digitale Kampagne zu fahren oder auf LinkedIn zu posten – man muss auch gefunden werden. Wichtig ist alles, was einen positiven Effekt auf das Ranking hat. Bei Google sind es zum Beispiel die richtigen Keywords an der richtigen Stelle, eine gut funktion­ierende, einfach bedien­bare Nutzer­führung und viele technische Optimierungen und Kniffe, die das Unternehmen bei der Suche nach vorne bringen.

Fazit: Was Full Service für Sie erreichen kann?

Die Beauftragung einer Full Service Agentur kann sich als echte Frischzellen-Kur für ein Unternehmen erweisen. Denn dank ihrer großen Bandbreite und vielfältigen Leistungen kann sie für frischen Wind in allen Bereichen eines beauf­tragenden Unter­nehmens sorgen und es von vielen Aufgaben entlasten. Denn ein Ansprech­partner ersetzt viele Spezialisten und Spezial­agenturen. Darüber hinaus entsteht ein integrierter, übergreifender Prozess in allen Disziplinen des Marketings.

So ermöglicht es eine Full Service Agentur dem Auftrag­geber überall, von der Anzeige bis zur Google Ad, vom LinkedIn Post bis zum YouTube Film, mit einer Sprache zu sprechen und die Kommunikation und die Marke stringent über die ganze Customer Journey und alle Touch­points zu führen.

Mit unterschied­lichsten Kompetenzen und Spezialisierungen, die keinen Unterschied mehr zwischen Marketing und Vertrieb machen – und ganz im Gegenteil – beide Disziplinen miteinander verschmelzen lassen. Mit einer Kommunikation, die nicht mehr aus einzelnen Bestand­teilen besteht, sondern einem umfassenden Marketing-Begriff huldigt.

Und das überall auf der Welt. Auf allen Kontinenten, in allen Kulturen, in allen Sprachen. Denn nur eine Agentur, die international aufgestellt ist und weiß, wo die Trigger­punkte der jeweiligen nationalen Ziel­gruppen sind, kann wirklich Full Service anbieten. Wir von der Ruess Group tun das seit mehr als 15 Jahren.

Ihr Ansprech­partner

Lassen Sie uns Ihre Fragestellung und Ihre Zielsetzungen zukommen. Gerne bereiten wir uns auf ein erstes Kennenlerngespräch fundiert vor.

Steffen Ruess
Cases

Unsere Cases

Nach­haltige Marken­kommuni­kation in allen Formaten

Antalis

Verpackung neu denken: Im Fokus steht die ganzheitliche strategische Entwicklung der Marken- und Produkt­kommunikation mit Kommunikations­konzepten und -maßnahmen, die den Vertrieb des globalen Players in eine nachhaltige Verpackungs­zukunft begleiten.

Weiterlesen

Inter­nation­ales Marketing zu Spezial­papieren

Sappi

Für den weltweit führenden Papier­hersteller realisieren wir inter­nationales Content-Marketing sowie innovative digitale Erlebnisse.

Weiterlesen
Alle Cases