PR-Agentur für B2B:

Warum PR neu gedacht werden muss

Ebenso wie das Marketing wandelt sich auch die Kommunikation – und zwar rasant. PR ist nun nicht mehr nur PR, sondern ein kanalübergreifender Content-Provider mit hochkomplexen Aufgaben, der unter enormem Effizienzdruck steht.

Um diese Aufgaben zu erfüllen, ist eine PR-Agentur B2B mit tiefgehendem Branchenwissen unerlässlich. Ein guter Grund für uns von der Ruess Group, unsere Content Marketing Teams in den jeweiligen Branchen tief zu verankern und zu vernetzen.

Denn nur so können wir für unsere Auftraggeber disziplinübergreifende Kampagnen mit einer enormen Bandbreite an Kanälen, Content-Formaten und Tools entwickeln. National und international.

Ihr Kontalt

Eine PR-Agentur B2B leistet mehr als nur Öffentlichkeitsarbeit

Für die meisten Unternehmen in Deutschland ist PR immer noch „so etwas wie Öffentlichkeitsarbeit“. Dabei ist die Öffentlichkeitsarbeit, wie wir sie kennen, nur noch ein geringer Teilaspekt.

Schließlich kann eine PR-Agentur für B2B viel mehr bewirken, wenn sie ihre Aufgabe als umfassende Kommunikation mit allen Zielgruppen über die unterschiedlichsten Kanäle hinweg versteht. Kurz, mit allen Personen, die auf welchen Wegen auch immer, mit dem Unternehmen in Kontakt treten.

Von außen betrachtet, unterteilt sich PR in drei Bereiche: die klassische Pressearbeit, Online PR und Events. Allen gemeinsam ist, dass PR im Gegensatz zur klassischen Werbung niemals werblich auftritt.

Genau deshalb ist sie besonders sinnvoll für den Imageaufbau und die Reputation eines Unternehmens. Und ganz besonders wertvoll, wenn sie für die Themen Nachhaltigkeit, Good Corporate Citizenship oder Employer Marketing eingesetzt wird.

Denn gerade hier gilt es, mit kritischen Rezipienten ebenso überzeugend wie authentisch zu kommunizieren. Mit einer Sprache, die das gewährleistet, weil die Botschaften nicht direkt über das Unternehmen, sondern über unabhängige Presseorgane und objektive Redakteure transportiert werden.

Doch wie kommt man am besten an diese Redakteure? Genau das ist die Crux. Genau dafür braucht es eine B2B-PR-Agentur, die Texte und Stories zu erklärungsbedürftigen Produkten auf absolutem Fachniveau erstellen kann. Oder mit anderen Worten: B2B-Redakteure, die das Geschäft des Auftraggebers genauso gut beherrschen wie er. Wir von der Ruess Group leben das seit Tag Eins unserer Gründung.

Dann profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • PR ist per se glaubwürdiger als Werbung
  • Sie ist deshalb nachhaltiger für den Aufbau einer positiven Reputation
  • Und für den Aufbau und die Verbesserung von Image und Identität
  • Sie pflegt die Kontakte zu Partnern, Kunden und Multiplikatoren
  • Und hilft bei Interessenkonflikten und Krisen

Beste Beziehungen zu den Fachmedien als PR-Agentur essenziell

Beste Beziehungen zu den Fachmedien als PR-Agentur essenziell

Kurz, professionelles PR-Arbeiten sorgt dafür, dass Mitteilungen, Texte und Content-Inhalte von Redakteuren und Fachportalen verwendet und verteilt werden. Doch es sind nicht nur die Inhalte an sich, auch die Beziehung der PR-Agentur B2B zu den Fachmedien muss gut sein. Dann und nur dann kann eine gut gemachte PR ein Unternehmen als Autorität in seinem Umfeld profilieren.

Wir sehen: Die Relevanz und die Qualität der Inhalte entscheiden über den Erfolg. Denn die Fachmedien und -portale müssen ihre Leser mit Qualität versorgen. Das geht nur mit Fachartikeln, die einzigartig sind, auf den Punkt, auf die Zielgruppe und den Lesern einen Mehrwert bieten. Zum Beispiel mit praxisorientierten Beispielen und Tipps.

Denn letztendlich geht es für alle Journalisten darum, marketing-unverdächtigen Content zu erhalten, den sie 1:1 umsetzen können. Oder anders gesagt: Sie brauchen etwas, das ihre Frage "Was ist drin für mich " beantwortet. Das ist wichtiger als sie zum Essen einzuladen.

Auch bei Public Relations digital denken

Ein weiterer strategischer Faktor für eine erfolgreiche PR ist das Internet, dessen Möglichkeiten im Gegensatz zu den klassischen Medien unbegrenzt sind. Informationen werden hier in Echtzeit verbreitet und sind so gut wie ewig verfügbar. In einem Archiv, auf das weltweit und zu jeder Zeit zugegriffen werden kann.

Hier arbeitet die Unternehmenswebsite als erster Kontaktpunkt für alle am Unternehmen interessierten. Deshalb sollte sie wie ein Schaufenster gestaltet werden, das neugierig macht und mit dem Unternehmen, seinen Zielen und Inhalten involviert.

Hier muss die PR Agentur B2B darauf achten, dass die Seite benutzerfreundlich und einnehmend gestaltet ist. Mit Inhalten, die akkurat auf die Zielgruppen angepasst sind und Content, der interessierte User und Redakteure nicht nur dazu animiert zu verweilen, sondern immer wieder zurückzukommen. Mit:

  • Pressemitteilungen
  • Digitalen Pressemappen
  • Studien
  • Whitepaper
  • Videoclips
  • Newslettern
  • Blogs
  • Experten-Interviews
  • Podcasts
  • Analysen zur Zukunft der Branche

Flankierend dazu erhöhen Newsdienste und Presseportale die Reichweite. Beide gibt es als kostenlose und als Bezahlvarianten. Doch am wichtigsten ist eine kundige Bespielung der diversen Social-Media-Kanäle für den Erfolg von Public Relation-Maßnahmen im Internet.

Sei es in Netzwerken, wie Facebook, Instagram, Xing oder Fachforen und Arbeitgeberbewertungsplattformen. All das garantiert die Zielgruppen direkt zu erreichen, um die Inhalte und Positionen eines Unternehmens interessant und variantenreich zu präsentieren. In einem Umfeld, das zu keiner Zeit an Werbung erinnert.

Zur Digitalagentur
Website für Verpackungsmaschinenhersteller Schubert

Corporate Website für Verpackungs­maschinen­hersteller Schubert

Die wichtigste Zielgruppe ist die Suchmaschine

Im 21. Jahrhundert, reicht es nicht mehr den Interessenten einfach nur Inhalte zur Verfügung zu stellen. Denn diese müssen den Neugierigen echte Mehrwerte bieten und vor allem: Sie müssen gefunden werden. Genau deshalb müssen Texte, Bilder und Videos für Google & Co. optimiert werden.

Hier markieren die dafür wichtigen Keywords nur den ersten Schritt. Relevanter Content ist dann der zweite. Doch guter Suchmaschinen-geeigneter Content, ist eine Aufgabe für echte Spezialisten. Hier kommt es vor der technischen Optimierung vor allem auf die Inhalte an. Sind sie so gestaltet, dass sie interessieren: Und: Wird das Interesse der Zielgruppe befriedigt?

SEO-Agentur

Gute PR-Texte: von Insidern für Insider

Bis es aber so weit ist, stehen die Redakteure der Fachmedien, für die PR-Artikel und Presseartikel in erster Linie gedacht sind im Mittelpunkt.  Hier ist der Bezug zur Praxis wichtig. Denn was den Fachleuten im Unternehmen völlig klar ist, ist es für den Leser noch lange nicht.

Deshalb muss ihm anschaulich kommuniziert werden, welche Vorteile von dem neuen Produkt oder der neuen Lösung zu erwarten hat. Das ist keine ganz einfache Aufgabe und genau der Grund dafür, warum wir von der Ruess Group nicht einfach nur PR-Redakteure einsetzen, sondern ausgewiesenen Spezialisten für das Fachgebiet.

Experten im Thema, die alle Problemstellungen des jeweiligen Marktes kennen und das jeweilige Produkt dafür als Lösung beschreiben können. Dieser Fokus auf "Was hat der Kunde davon" ist viel wichtiger als die einzelnen technischen Details.

Insofern bedarf es Fachredakteure, die auf Augenhöhe mit den Ingenieuren und Entwicklern im Unternehmen schreiben. Die die technischen Hintergründe kennen und die Zielgruppe im Blick haben. Die die Fachbegriffe kennen und im Blick haben, welche vorausgesetzt werden können und welche nicht.

Menschen, die im Hinterkopf haben, dass Visuals und die dazu passenden Bildunterschriften und Captions kein hübsches Beiwerk sind, sondern über die Publikation des Fachartikels entscheiden. Auch Grafiken und Diagramme gehören dazu. Weil sie das Thema zusätzlich vertiefen und glaubwürdiger machen.

Experten, die sachliche Inhalte lebendig beschreiben können. Die wissen, wie Bilder im Kopf der Interessenten entstehen. Welche Anwendung für welche Zielgruppe von Interesse ist und vor allem: Welches Problem sie auf welche Weise löst. Seriös und komplett unwerblich. Denn es gilt: Informativer ist glaubwürdiger.

Content-Spezialistin Dr. Eva Strohschneider

Content-Spezialistin Dr. Eva Strohschneider

Soziale Medien für eine gute PR für B2B immer wichtiger

LinkedIn Marketing für Verpackungsmaschinenhersteller Schubert

Nur so erreicht man die Zielgruppen und die besten finden sich in den Fachmedien. Zwar sinken wie in der Presse allgemein auch deren Auflagen, aber das beeinträchtigt nicht ihre Bedeutung.  Denn ihre Leser sind das Beste, das die jeweilige Branche zu bieten hat. Auch in den Fachportalen, die die Verlage parallel zu ihren Printprodukten aufbauen und die oftmals bis zu zehnmal mehr Leser haben als die Printausgaben.

Weitere Multiplikatoren auf Fachebene sind die Sozialen Medien. Hier sind Influencer von größter Bedeutung. Blogger oder Vlogger, die als Unterhalter und Ratgeber arbeiten und sich einen exzellenten Ruf als Experten im jeweiligen Bereich erworben haben.

Einige haben Millionen von Fans. Wie im Bereich Mode. Wird hier ein bestimmtes Outfit empfohlen toppt das alles, was Werbung und PR tun können. Im B2B-Bereich sind die Follower natürlich deutlich weniger. Aber dafür ist die Zielgruppe auch viel überschaubarer.

Hinzu kommen Journalisten, die sich mit Kolumnen und Blogs einen Namen als Influencer gemacht haben und als wichtige Experten und Empfehler wahrgenommen werden. Sie zu finden und mit den passenden Inhalten zu versehen ist eine der vornehmsten Aufgaben einer B2B-PR-Agentur.

Nachhaltigkeit in der PR

Eine weitere Aufgabe einer B2B-PR-Agentur ist das Thema Nachhaltigkeit. Denn immer mehr Auftraggeber publizieren Nachhaltigkeitsberichte, bauen Abteilungen zum Thema CSR auf und kooperieren mit NGOs. Schließlich hat sich die Aufmerksamkeit ihrer Kunden verlagert. Nicht mehr der Preis oder die Leistungsfähigkeit eines Produkts stehen im Mittelpunkt, sondern auch, ob die Produktion nachhaltig und fair abläuft.

Simples "greenwashing" wäre hier kontraproduktiv, da es glaubwürdigkeitseinschränkend ist. Denn einmal gelogen ist für viele Kunden immer gelogen und die Glaubwürdigkeit des Absenders ist passé.

Wer hier keine leeren Behauptungen publiziert, steigert seine Glaubwürdigkeit ungemein und sorgt dafür, dass seine Respektabilität zu einem wichtigen USP wird, der die Glaubwürdigkeit des Absenders nachhaltig steigert und Marktanteile sichert.

Doch das muss im Unternehmen gelebt werden. Eine große Herausforderung für den Absender und die betreuende B2B-PR-Agentur. Das geht auch nicht mit schön geschriebenen Pressemitteilungen, sondern nur mit einer perfekten Strategie, die alle Bereiche des Unternehmens umfasst. Auch hier wird sich die Expertise eine PR-Agentur-B2B auszahlen.

Agentur für Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Microsite erläutert das Mission-Blue-Programm des Verpackungs­maschinen­herstellers Schubert

Nachhaltigkeits-Microsite erläutert das Mission-Blue-Programm des Verpackungs­maschinen­herstellers Schubert

Erfolgreiche Lead-Generierung in der PR für B2B

Heutzutage reicht es nicht, einfach nur irgendwelche PR-Maßnahmen zu erarbeiten. Vielmehr muss ihr Erfolg auch messbar sein. Genau der Grund, warum das Thema Leadgenerierung immer wichtiger wird, denn die Anzahl der gewonnen Leads und ihre Conversions sind ebenso objektiv wie messbar.

Allerdings steht auch bei den Leads nicht nur die Quantität im Mittelpunkt, sondern auch ihre Qualität, sprich Treffsicherheit. Irgendwelche Leads helfen nicht. Um sie zu generieren, bedarf es einer PR-Agentur-B2B mit einem ganzheitlichen Marketingansatz, einer intelligenten Strategie und dem Wissen, wie Leads erfolgreich generiert werden:

Bewertungen:

In den sozialen Netzwerken sind Peer-Empfehlungen von    entscheidender Bedeutung über den Erfolg eines Unternehmens und seiner Produkte. Sie haben signifikante Auswirkungen auf das Unternehmensergebnis.

Kontinuität:

Kontinuität ist wichtig, um Leads zu finden und zu konvertieren. Studien haben herausgefunden, dass bis zu sieben Begegnungen dafür erforderlich sind. Anders ist eine Markenerinnerung nicht nachhaltig herzustellen.

Thought Leadership-Artikel:

Die regelmäßige Veröffentlichung von Thought Leadership Artikeln beweist Kompetenz und Weitsicherheit im jeweiligen Marktumfeld. Hier können sich Unternehmen auf Plattformen wie LinkedIn vom Wettbewerb differenzieren.

Immer neu sein

Allerdings sind veraltete Posts, Blogs und unregelmäßig bestückte Social-Media-Feeds für jede Lead-Generierungs-Kampagne kontraproduktiv, da sie Unbeweglichkeit und Stillstand kommunizieren. Qualitativ hochwertige Leads generiert nur der, der immer wieder neu, relevant und weiterhelfend ist.

Employer Branding ist ein weiterer wichtiger Punkt

Der demographische Wandel ist verantwortlich dafür, dass sich der Arbeitsmarkt vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt wandelt. Wer Mitarbeiter gewinnen will, muss attraktiv für sie sein. Insofern sollte auch jede B2B-PR-Agentur ein zielgerichtetes Employer Branding betreiben und seine Auftraggeber zur Arbeitgebermarke machen, die das Unternehmen positiv bei den Bewerbern verankert und im Gedächtnis bleibt.

Unternehmen werden Arbeitgebermarken

Hierzu bedarf es einer Employer Value Proposition, die die PR-Agentur B2B für das Unternehmen entwickelt. Oder anders gesagt, sein zentrales Versprechen an die Mitarbeiter. Seine Einzigkeit, seine Werte und wie sie überzeugend im Unternehmen gelebt werden.

Mitarbeiter werden zu Botschaftern

Die besten und vertrauenswürdigsten Headhunters sind die eigenen Mitarbeiter. Hier helfen HR-Schulungen ungemein: Mit prägnanten, originellen Präsentationen, was die Aufgabe und das Unternehmen ausmachen. Welcher Bewerber freut sich nicht auf solche Kollegen?

Vom Schweiger zum Sprecher

Damit die Unternehmenskultur nicht nur gelebt, sondern auch kommuniziert wird, hilft es, Mitarbeiter-Netzwerke aufzubauen und die Karriereseiten im Web und den sozialen Medien damit zu bestücken. Auch die Beteilung an Arbeitgeber-Rankings ist von Nutzen.

Vom Krampf zum Spaß

Bewerbungsprozesse sind häufig zu langwierig, kompliziert und unverständlich. Online-Bewerbungen können hier ebenso für Abhilfe sorgen wie auch Telefon-Interviews. Und am allerwichtigsten: Schnelle, freundliche, zuverlässige Feedbacks.

Fazit

Ganz gleich, wie digital das Leben auch geworden ist. Ihre neue PR-Agentur für B2B-Kommunikation muss zuerst einmal das klassische Handwerk wie die Medienarbeit mit Verlagen und Redaktionen beherrschen. Hier überzeugt sie mit einer tiefen Verankerung in der Branche sowie einem hohen Verständnis für die Materie.

Darüber hinaus lebt sie in der digitalen Welt und weiß, was der neueste Stand in Sachen Website, Blogs, Posts, Newsletter, Podcasts, YouTube-Filme, Fachportale, Influencer, etc. ist. In der analogen Welt kennt sie die Redaktionen seit langem und versorgt sie mit Material, das so gut ist, dass es teilweise ungeprüft übernommen wird.

Auch die Anzeigenleiter der jeweiligen Verlage und Medien sind ihr wohlbekannt und sie weiß, wie sie die Reichweite der PR mit zusätzlichen Maßnahmen, wie Anzeigen oder kompletten Werbepaketen, ertragreich steigern kann. So verbindet sie mühelos analog mit digital.

Dafür macht eine gute B2B-PR-Agentur nicht nur Produkt PR, sondern auch Unternehmens PR, Corporate Communications, interne PR, Human Relations, Public Affairs, Government Relations, Lobbying, Polit PR, Standort PR, Community Realations, Finanz PR Investor Relations, Krisen PR und vieles mehr.

Darüber hinaus ist sie auch Event-Agentur, die ihren Auftraggebern nicht nur auf Messen ein Gesicht gibt, sondern auch regelmäßige Talkrunden veranstaltet sowie Austauschformate wie Konferenzen, Barcamps oder Tagungen. Um wichtige Leads und Content zu generieren, beispielsweise für Social Media.

Dafür ist sie selbstverständlich international aufgestellt, denn gerade im B2B-Bereich ist der Exportanteil hoch und die Kommunikation dadurch zu 90% international. Hier weiß sie, dass das Ausland andere Tonalities und Textformate braucht und auch die Medienlandschaft eine völlig andere ist.

Zu guter Letzt betreut eine gute PR-Agentur für B2B die ganze Costumer Journey, weil sie nicht nur eine PR-Agentur ist, sondern auch eine Werbeagentur, eine Digital-Agentur, eine Event-Agentur und vieles mehr ist. Um alle Synergien zu nutzen und aus dem Budget die doppelte Reichweite herauszuholen. Wir von der Ruess Group tun das seit über 15 Jahren.

Ihr Ansprechpartner

Lassen Sie uns Ihre Fragestellung und Ihre Zielsetzungen zukommen. Gerne bereiten wir uns auf ein erstes Kennenlerngespräch fundiert vor.

Sie möchten noch mehr sehen?

Arbeiten als PR Agentur für B2B

Alle Disziplinen